Das internationale Netzwerk für Explosivwaffen (INEW) verfasste einen offenen Brief an die Staaten, die die Politische Erklärung zur Stärkung des Schutzes der Zivilbevölkerung infolge des Einsatzes von Explosivwaffen in bewohnten Gebieten unterzeichnet haben.

Darin äußert das INEW Besorgnis über die anhaltenden Bombardierungen im Gazastreifen, die daraus resultierende humanitäre Situation und die andauernden Raketenangriffe auf Israel. Sie fordern beide Parteien auf, den Einsatz  explosiver Waffen in bewohnten Gebieten zu stoppen, um Zivilist*innen zu schützen. Außerdem soll humanitäre Unterstützung für Opfer sichergestellt werden.

Zum vollständigen Brief geht es hier.